Auto polieren – so bekommst Du ein gutes Ergebnis!

Auto polieren – so wird es gemacht!

Auto polieren mit der Poliermaschine

Was genau meint man mit Auto polieren? Viele verwechseln das polieren von Autos mit dem wachsen bzw. versiegeln! Wenn man davon spricht, ein Auto zu polieren, dann meint man in der Regel den oberflächlichen Abtrag der defekten Lackschicht. Richtige Polituren sind normalerweise immer abrasiv (abtragend). Damit ist mit dem Begriff „Auto polieren“ also gemeint, die defekte Oberfläche einer Lackschicht abzutragen.

Bevor Du mit dem Auto polieren beginnst, solltest Du dir unbedingt Gedanken zum aktuellen Zustand Deines Autos machen. Ist der Lack stark verwittert oder verkratzt, musst Du mit gröberen Polituren anfangen. Hierzu eignet sich am besten ein Lammfell-Pad (bei Exzenter-Poliermaschinen verwenden wir Mikrofaser-Pads) und eine gröbere Politur. Anschließend geht es über ein hartes Schaumstoff-Pad mit mittlerer Politur bis hin zur Finish Politur auf weichem Polier-Pad. Du arbeitest dich also von grob zu fein. Sind jedoch nur oberflächliche Kratzer von der Waschanlage o.ä. vorhanden, so reicht häufig schon eine Finish-Politur aus.
Vor dem eigentlichen Auto polieren solltest Du dein Auto gründlich waschen, abkneten, entfetten und alle Kunststoffteile sowie Spalte und ähnliches gründlich abkleben. Wir empfehlen Dir, auch dazu die Artikel in unserer Autopflege-Akademie anzusehen.

Achtung! Bei gröberen Polituren kann Staubentwicklung entstehen. Wir empfehlen dir dazu eine Staubmaske zu tragen. Außerdem solltest Du eine Schutzbrille, einen Gehörschutz sowie Gummihandschuhe verwenden. Trotz sorgfältiger Beschreibung nach bestem Wissen und Gewissen können wir für Schäden keinerlei Haftung übernehmen!

Ist das Fahrzeug vernünftig gereinigt und abgeklebt worden, kannst Du damit anfangen dein Auto zu polieren.Wir starten am besten immer mit einem kleinen Test-Spot. Dazu klebst Du eine kleine Fläche von etwa 40x40cm ab und prüfst, wie grob die Politur sein muss um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Angefangen mit der feinsten Politur, testest Du Dich jetzt durch die verschiedenen Poliermittel bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Oftmals bringt schon eine mittelgrobe Politur auf einem harten Schaumstoff-Pad ein ganz gutes Ergebnis.

In diesem Tutorial gehen wir auf das Auto polieren mit einer Rotations-Poliermaschine ein, mit einer Exzenter-Poliermaschine ist das ganze in der Regel noch einfacher, diese sind unserer Erfahrung nach allerdings im Normalfall nicht so effektiv wie Rotations-Maschinen. Da eine Rotationspoliermaschine viel Hitze auf dem Lack entwickeln kann, erfordert das genze jedoch viel Übung.

Um Schäden zu vermeiden empfehlen wir Anfängern auf diesem Gebiet den Einsatz einer Exzenterpoliermaschine. Die Arbeitsschritte sind gleich, jedoch dauert es in der Regel einfach erheblich länger zu einem gleichwertigen Ergebnis wie mit einer Rotationspoliermaschine zu kommen. Auf die genauen Unterschiede zwischen den Poliermaschinen gehen wir noch in unserer Autopflege-Akademie ein.Auto polieren Finish-Politur

Auto polieren – es geht los!

Genügend Licht ist beim Auto polieren fast das wichtigste. Wir empfehlen die Verwendung von hellen Baustrahlern. Diese sind recht günstig und bieten ausreichende Beleuchtung.Auto-polieren-licht

Zu Beginn gibst Du einige Tropfen der Politur aufs Pad. Bei einem Lammfell- oder Mikrofaser-Pad solltest du zu Beginn das gesamte Pad leicht mit Politur benetzen.auto-polieren-polierpad

Nun verteilst die Politur bei ausgeschalteter Maschine ohne Druck auf dem Lack. Das vermeidet Spritzer und sorgt für ein gutes Verteilen auf der Oberfläche.Auto polieren politur verteilen

Jetzt stellst Du die Drehzahl der Poliermaschine auf die unterste Stufe und fährst die Politur mit einigen Kreuzstrichen über den Autolack. Ist die Politur gut eingefahren kannst Du jetzt die Drehzahl vorsichtig erhöhen. Hat die Politur eine maximale Drehzahl findest Du diese meist auf der Flasche. Achte bitte darauf dass der Lack beim polieren nicht zu heiß wird.Auto polieren - geht einfach!

Wenn Du nun einige Kreuzstriche gemacht hast, kannst Du die Politur mit einem weichen Mikrofaser-Tuch abnehmen und das Ergebnis überprüfen.auto-polieren-ergebnis-licht

Politur-Rückstände an den Rändern des Klebebandes lassen sich mit wenig Aufwand mit dem Mikrofasertuch entfernen.auto polieren Rückstände  Nachdem das Auto poliert ist, hat der Lack keinerlei Schutz mehr. Hier solltest Du am besten direkt versiegeln.
Wie das geht und noch vieles mehr erfährst Du in unserer Autopflege-Akademie.

 

Unsere Produktempfehlungen zum Thema Auto polieren*